Racker Jax

Es war das Jahr 2009, als sich Thomas, Richard, Stefan und Axel das erste Mal zum Musizieren zusammen fanden, um dann im nächsten Jahr unter dem Namen RackerJax in Wuppertal Bühnenpremiere zu feiern. Die Racker bespielen regelmäßig Bühnen vom Ruhrpott bis zum Westerwald, scheuen sich aber nicht vor weiteren Ausflügen in alle Himmelsrichtungen. Neben jeder Menge Spaß geht es darum, den Spirit des Rock'n'Roll in die Gehörwindungen begeisterter Musikfans zu bringen.

Damals ahnte noch niemand, dass diese unregelmäßigen Treffen das Fundament einer strahlenden Zukunft darstellen würden. Trotz einer mit vielen Probenpausen zersetzten Zeit wuchs nicht nur der Spaß an der Musik. Fortan machten sich die Racker mit ernster Absicht daran, dieses Projekt auf feste Beine zu stellen. Der Zuhörer darf sich neben Rockabilly und Ska, auch auf Ausflüge in die Bereiche Country, Psychobilly, Folk oder Ska−Punk freuen. Damit erfindet die Band das Rad nicht neu, lässt es aber mit Vollgas und viel Humor auf ihre ganz eigene Art rollen. Neben Stefan an der vorlauten Trompete ist seit kurzem auch Marvin mit der Posaune fester Teil des Bläsersatzes. Der rockige Gitarrensound von Axel bildet zusammen mit Richards swingendem Kontrabass eine untrennbare Einheit, ständig geführt von Thomas hinter der Rhythmusmaschine. Bereichert werden sie gelegentlich durch befreundete Gastmusiker.

Da sich die Racker an vielen Stilen und Musikrichtungen bedienen und man dem ganzen keinen Stempel aufdrücken kann, verleihen sie ihrer Musik eine ganz eigene energiegeladene Note und kreieren Ihren individuellen Style, der von der Presse als hausgemachter Rackerbilly bezeichnet wird. Das gleichnamige Album mit ausschließlich eigenen Songs erscheint pünktlich zum fünfjährigen Bühnenjubiläum. Live legen RackerJax immer noch gerne einen drauf, um das Publikum mit den eigenen Songs, einigen Klassikern und ganz neuen Ideen zum Kochen zu bringen.